Rechtliche Grundlagen

Die Panorama-IP bietet ausschließlich behördlich genehmigte und versicherte Flüge an. Ein kleiner Überlick an welche bestimmungen wir uns halten müssen finden Sie in den nachfolgenden Punkten:

Genehmigungen für Luftaufnahmen

Luftbilder, die ohne die notwendigen Aufstiegsgenehmigungen entstanden sind, dürfen Sie weder kaufen noch nutzen oder gar veröffentlichen. Die Rahmenbedingungen zur Erteilung von Aufstiegsgenehmigungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Auch von beteiligten Dritten muss die ausdrückliche Einwilligung eingeholt werden.

Ihr Vorteil: Die für einen Auftrag erforderlichen Genehmigungen werden selbstverständlich von der Panorama-IP organisiert.

Versicherungen

Grundlage einer Aufstiegsgnehmigung ist eine bestehende Haftpflichtsversicherung. Weiterhin ist unser Fluggerät mit einer erweiterten Versicherung abgesichert.

Geeignete Flugverhältnisse

Der Einsatzort der Drohne muss sich in uneingeschränktem Luftraum befinden. Auch die Wind- und Wetterverhältnisse müssen fluggeeignet sein. Stabiler Wind von bis zu 10 m/s ist kein Hinderungsgrund für einen Aufstieg.

So weit das Auge reicht

Der Pilot muss das Fluggerät mit direktem Sichtkontakt fliegen. Instrumentenflug über GPS via Laptop oder gar über eine Videobrille ist nicht zulässig.